SU01 – SAP Benutzer durch Inkonsistenz nicht löschbar

Ein technischer SAP Benutzer für eine RFC Verbindung soll in einem SAP Mandant editiert/gelöscht werden über die Transaktion SU01.
Leider ist dies explizit für diesen Benutzer „X“ nicht möglich – beim Klick auf den „edit“ bzw. „delete“ Button in der Benutzerverwaltung wird dieser ST22 Abbruch generiert:

Kategorie              ABAP Programmierfehler
Laufzeitfehler         MESSAGE_TYPE_X
ABAP Programm          SAPLSZA0
Anwendungskomponente   BC-SRV-ADR

Screens:

Beim Versuch über die SU01 ein User zu editieren oder zu löschen, wird ein ST22 Program Abbruch generiert. Foto: SAPBASIS.CH

Beim Versuch über die SU01 ein User zu editieren oder zu löschen, wird ein ST22 Program Abbruch generiert. Foto: SAPBASIS.CH

SU01_delete_sap_user_message_type_x_SAPLSZA0_2

Foto: SAPBASIS.CH

Foto: SAPBASIS.CH

Ich wurde gefragt was in diesem Fall die Lösung ist. Dem Kollegen antwortete ich, dass es  auf dieses Problem eine schnelle Lösung und eine langfristige Lösung gibt. Auch interessant bei diesem Fall, der erwähnte Abbruch beim editieren des Users „X“ tritt nicht zwingend bei anderen SAP Benutzern auf, sondernnur sporadisch.

Da ein gewisser Zeitdruck bestand das Problem zu lösen, sollte man in diesem Fall logisch vorgehen und der Workaround ist recht simpel, also ein Kniffwelchen man in seinem 1. SAP Basis Berufsjahr in der Regel lernt – es ist ein Follow Up Tasks der quasi bei jeder Mandanten Kopie bzgl. dem SAP* Benutzerdurchgeführt wird, wenn in der Client Copy die User Stämme nicht mit kopiert werden: Löschen eines SAP Benutzer via Datenbank SQL Befehl.

Wenn ein Benutzer nicht mehr zu editieren oder zu löschten ist, heißt die kurzfristige logische Lösung also:

  • Per SU01 User „X“ kopieren auf Benutzer „X_Backup“.
  • Auf der Datenbank den Benutzer „X“ löschen mit dem Befehl:
    delete from usr02 where bname = ‚USER_X*‘ and mandt = ‚XXX‘;
  • Per SU01 Benutzer „X_Backup“ kopieren auf User „X“.

Durch das durchgeführte User-Backup werden alle Rollenzuordnungen und etwaige Benutzerparameter wieder hergestellt.

Das Passwort für den technischen Benutzer sollte natürlich dokumentiert werden und wird nach der Kopie wieder eingetragen.
Langfristig sollte man bei diesem Problem ein SAP Support Call eröffnen und das grundlegende Problem hinsichtlich den Inkonsistenzen zu lösen. Ich hoffe in diesem Beispiel konnte man erkennen, dass auch im Bereich SAP Basis Administration eine logische Lösungsfindung zum Tagesgeschäft gehört.

Tags: , ,